Nichtbeförderung - Umbuchung

Ansprüche bei Nichtbeförderung

Der tatsächliche Fall einer Nichtbeförderung ist rechtlich einfach festzustellen. Schwierigkeiten bereiten hier die berechtigten Möglichkeiten einer Fluggesellschaft, einen Fluggast nicht zu befördern. Die Voraussetzungen für einen EU-Ausgleichsanspruch (Entschädigungsanspruch) können wie folgt zusammengefasst werden:

  1. Anwendbarkeit der Fluggastrechteverordnung
  2. Nichtbeförderung
  3. Kein eigenes Verschulden

Ein außergewöhnlicher Umstand verhindert in Fällen einer Nichtbeförderung den EU-Ausgleichsanspruch (Entschädigungsanspruch) nicht, da Flug ja gerade stattgefunden hat. Berechtigt ist eine Nichtbeförderung nur in den Fällen, in denen der Fluggast für die Nichtbeförderung verantwortlich ist. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn der Fluggast stark alkoholisiert ist oder etwa die Einreisebestimmungen des Zielstaates nicht erfüllt.

Fluggastrechteverordnung

Wie bei der Flugannullierung ergeben sich für die Berechnung des EU-Ausgleichsanspruchs aus der Fluggastrechteverordnung ohne Ersatzbeförderung keine Besonderheiten.

Flugstrecke Bis 1.500 km EU Flug ab 1.500 km oder Drittstaatflug zwischen 1.500 km bis 3.500 km Drittstaatflug ab 3.500 km
EU - Entschädigung 250 EUR 400 EUR 600 EUR

Auch in diesem Fall wird sich die Fluggesellschaft üblicherweise bemühen, eine Ersatzbeförderung zu organisieren. Dann ergibt sich auch hier durch die Möglichkeit der Fluggesellschaften, den EU-Ausgleichsanspruch zu kürzen, eine neue Berechnungsgrundlage. Die Kürzung des Anspruches ist möglich, wenn sich die aus der Nichtbeförderung ergebende Verspätung am Zielort innerhalb eines bestimmten Rahmens hält. Eventuelle Verspätungen am Abflugort können unberücksichtigt bleiben.

EU - Entschädigung Verspätung der Ersatzbeförderung von weniger als 2h Verspätung der Ersatzbeförderung von 2h bis 3h Verspätung der Ersatzbeförderung von mehr als 3h bis 4h Ab 4h Verspätung der Ersatzbeförderung
Flugstrecke bis 1.500 km 250 Euro
50%ige Kürzung möglich
250 Euro 250 Euro 250 Euro
EU Flug ab 1.500 km oder Drittstaatflug zwischen 1.500 km bis 3.500 km 400 Euro
50%ige Kürzung möglich
400 Euro
50%ige Kürzung möglich
400 Euro 400 Euro
Flugstrecke (Drittstaatflug) ab 3.500 km 600 Euro
50%ige Kürzung möglich
600 Euro
50%ige Kürzung möglich
600 Euro
50%ige Kürzung möglich
600 Euro

Welche anderen Ansprüche habe ich

Darüber hinaus haben Sie einen Anspruch auf Rücktritt von der Reise und Rückerstattung des vollen Ticketpreises. Alles hierzu erfahren Sie bei unserer Darstellung der Betreuungsleistungen.

Wann kommt es zu einer Nichtbeförderung, Flugumbuchung

Klassischer Fall einer Nichtbeförderung ist die Überbuchung des Flugzeugs. Überbuchung bedeutet, dass für ein Flugzeug mit zum Beispiel 100 Sitzplätzen, 120 Sitzplätze reserviert werden. Warum machen die Fluggesellschaften das? Ganz einfach. Die Fluglinien möchten natürlich die Flugzeuge so gut wie möglich auslasten, also möglichst in voller Besetzung fliegen. In den meisten Premium-Tarifen ist es den Passagieren aber möglich, einen gebuchten Flug beliebig zu verschieben. Dann kann unproblematisch ein späterer Flug genommen werden kann, der ursprünglich reservierte Sitzplatz bliebe aber leer. Natürlich kann es auch passieren, dass ein Flug schlichtweg verpasst wird. Um dann trotzdem ein volles Flugzeug zu haben, werden Flüge überbucht. Leider gehen die Berechnungen des Öfteren daneben, sodass letztlich mehr Passagiere als Sitzplätze am Gate stehen. In diesen Fällen bleibt den Fluggesellschaften nichts anderes mehr übrig, als einen Teil der Passagiere nicht zu befördern und umzubuchen.